Die Thalia Vocal Bees

 

 

Chorleiter: Bastian Holze
Zeit: 14:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Probenort: Thalia Grundschule, Halbinsel Stralau

 

Mit den Thalia Vocal Bees hat wurde der erste Kinderchor von B vocal in’s Leben gerufen.

Dieser Chor besteht zwar in erster Linie aus Schülerinnen und Schülern der Thalia Grundschule, ist jedoch auch für Kinder geöffnet, die zwischen 6 und 10 Jahren alt sind. Gesungen wird hier natürlich in alt bewährter B vocal Manier alles was die Sängerinnen und Sänger mögen, was groovt, Spaß macht und aktuell ist.

 

Demons & Friends

Chorleiter: Bastian Holze
Zeit: dienstags, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr (120 min)

 

Demons and Friends sind eine junge dynamische Truppe, die sich seit Ende 2017 regelmäßig dienstags zur Probe trifft. Sie überzeugen mit viel Energie und kräftigem Sound. Die vom Chorleiter arrangierten aktuellen Popsongs bekommen so einen ganz eigenen Charakter. Wer hierbei allerdings eher zu den Dämonen oder den Freunden gehört, muss man vermutlich selbst heraus finden.

Unsere Demons & Friends findet man auch auf Facebook.

Babyvocal

B vocal startet den ersten Chor für junge Eltern mit Babys

und für werdende Mütter während der Schwangerschaft.

Beginn: September 2018, dienstags vormittags – (10:45 – 12:00 Uhr)

Musik umgibt uns zu jeder Zeit im Alltag. Aber auch Ihr Kind nimmt diese Musik wahr und das vermutlich früher, als Sie denken.

Zunächst ist es nur der Herzschlag der Mutter, der dem Kind einen vertrauen Rhythmus gibt und schon ab der 17. Schwangerschaftswoche wird die Stimme der Mutter wahrgenommen, da die Hörfähigkeit schon in den ersten Monaten abgeschlossen ist und sich anschließend durch Hörerlebnisse weiterentwickelt.
Rhythmen, Tonhöhen und sogar Melodien können schon im Mutterleib wahrgenommen werden.Die Stimmen von Mutter und Vater sind hierbei vertraute Klänge, die auf natürliche Weise vom Kind erkennt werden.

Die Schwingungen der Stimme, werden vom Kind im Mutterleib gespürt und sind auch noch spürbar, wenn das Kind nach der Geburt bei der summenden Mutter auf dem Bauch liegt.

Glaubt man Experten, können Babys die Sprache der Musik schneller deuten, als sie die eigene Muttersprache. Singen setzt Emotionen frei und schüttet Endorphine aus. Das durchs Singen entstehende Glücksgefühl überträgt sich beim gemeinsamen Singen von Eltern mit Kindern direkt aufeinander. Dass Musik zudem noch einen positiven Einfluss auf die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes hat, bestätigen zahlreiche Studien, die sich bspw. mit der Entwicklung von Frühchen unter dem Einfluss klassischer Musik oder aber auch dem Erlernen der Sprache und Motorik von Babys beschäftigten.

Und selbst, wenn Sie das Gefühl haben sie könnten nicht singen, gibt es kein Baby, welches den Gesang der Eltern nicht als wunderschön erachtet und auch bald beginnt rhythmisch mitzuzappeln. Schon bald können die Kleinen so auch ihre eigene Stimme und ihren Körper neu entdecken und auf neue Weise benutzen.

Da die zeitlichen Kapazitäten junger oder werdender Eltern häufig knapp sind, hat dieser Chor keine festen Mitgliedsverträge. Man bezahlt einfach bei Erscheinen oder nutzt 10er Karten, die man innerhalb von 15 Probenterminen einlösen kann.

Einzelproben: €10,-/ Elternteil + Kind
10er Karte: €85,-/ Elternteil + Kind (einzulösen innerhalb von 15 Probenterminen)

Um weitere Informationen zu erhalten, melden sich Interessenten bitte unter info@b-vocal.de

Jede Woche anders

Jede Woche anders

 

Chorleitung: Nane Bache

Zeit: donnerstags 19-21 Uhr

Ort: B vocal Etage – green room

 

Ob „Schüsse in die Luft“ von KraftKlub, „Diamonds“ von Rihanna oder „Immer immer gleich“ von Mark Forster – unser Repertoire ist wie unser Chor: Jede Woche anders. Wir sind ein bunt gemischter Haufen, von 23 bis 53 Jahre, von GärtnerIn bis JuristIn – mit einer Leidenschaft: dem Singen. Dabei trällern wir keine Versionen von der Stange, sondern individuell interpretierte Arrangements. Mal a cappella, mal mit Klavier oder unterlegt mit groovigem Beatboxen.

Repertoire: Counting Stars (OneRepublic), Ja (Silbermond), Je veux (Zaz), Immer immer gleich (Mark Forster), Give us a little love (Fallulah), Schüsse in die Luft (KraftKlub), Get Lucky (Daft Punk), Glücklich mit nichts (Max Prosa), Du bist mein Sommer (Roger Cicero), Paradise (Coldplay), Geronimo (Aurora), What happened to perfect (Lukas Graham)

Aktuell suchen wir noch Tenor- und Bass-Stimmen, bei Interesse melde dich bitte per Mail an nane@b-vocal.de

 

Liked uns hier auf facebook: Jede Woche anders – Die Fanpage

 

NEW DAY – Der Weltmusikchor

NEW DAY – Der Weltmusikchor

 

Der Chor für swingende, groovige Musik aus anderen Kulturen

 

 

Chorleitung: Bastian Holze

Zeit: donnerstags, 19:30 – 21:30

Ort: B vocal Etage – orange room

Und wer ist NEW DAY?

Immer wieder donnerstags trifft sich seit Dezember 2014 unser Weltmusikchor zwischen 19:30 und 21:30 Uhr in der B vocal Etage.
Die derzeit 21 Sängerinnen und Sänger erarbeiten Musik unterschiedlichster Kulturen. Es gibt so viele Songs da draußen, die ebenso mitreißende Rhythmen und tolle Melodien wie man sie in unseren Kreisen hört, haben, die es jedoch nur selten in unsere Radios, CD-Player oder sonstige Medien schaffen.  Sei es ein schwungvoller karibischer Song, ein mächtig klingender afrikanischer Sound oder aber eine Ballade aus den schottischen Highlands, ja sogar die angrenzenden Kulturen deutscher Dialekte sind nicht auszuschließen, wenn es um die Songauswahl dieses Ensembles geht.

 

 

 

 

 

Workshops

TOTAL CHORAL 2017

 

Auch dieses Jahr haben Bastian und Nane vom B vocal Team gemeinsam mit Dennis Eckhardt und dem Team des Café Theater Schalotte zum 9. Mal das Festival TOTAL CHORAL  auf die Beine gestellt. Vom 10-26. März. April 201 singen Chöre aus Berlin und Brandenburg in acht Konzerten mit Gästen aus Osnabrück und München.

Mehr dazu auf www.totalchoral.de  und auf der Facebookseite des Festivals.

 

 

 

ESTILL VOICE TRAINING

Einführungstag mit Prof. Marc Secara

Sonntag, den 02.04.17
Zeit: 10 – 18 Uhr
Ort: In der B-vocal Etage

Workshopbeitrag: € 60,-

Anmelden unter: info(at)b-vocal.de
Da der Workshops eine Teilnehmerbegrenzung hat, ist eine rechtzeitige Anmeldung sinnvoll.

 

Zum Workshop:

  • Was ist EVT?
  • Wie funktioniert die menschliche Stimme?
  • Wie benutzen wir sie und warum haben wir eigentlich einen Kehlkopf ?
  • Wie erreiche ich meine stimmlichen Ziele effektiv und schnell?
  • Wie kann ich gezielt meine gesangstechnischen Probleme lösen und oder meinen Sound verbessern?

 

ESTILL Voice Training (EVT) ist eine wissenschaftlich fundierte und systematisch sehr gut strukturierte Methode zur funktionalen Stimmbildung, der weltweit bekannten und anerkannten Pädagogin, Sängerin und Forscherin Joe Estill. In ihrer Forschung entdeckte sie, dass wir 13 Strukturen im Stimmapparat kontrollieren können und sie zu 6 verschiedenen „Grund-Sounds“ vermischen können. (Speech, Twang, Opera, Belt, Sob, Falsetto). So erreichen wir unsere künstlerischen Ziele über das Verstehen der muskulären Vorgänge in unserem Stimmapparat. Bei EVT lernen wir alle Teile des Stimmapparates unabhängig voneinander zu beherrschen und verschiedene Klangfarben zu produzieren. Die Methode arbeitet dabei nicht mit ästhetischen Vorgaben und ist geeignet für alle Genres und Stimmarten: ob Pop oder Oper, Chanson oder Rock.

 

Prof. Marc Secara, Jahrgang 1976, studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin Jazz und Pop-Gesang. Neben zahlreichen Produktionen gibt er 2006 sein Major Debut mit „Strangers in the Night“ (Universal Records). 2008 singt und komponiert er den Titelsong der Kinoproduktion „Mord ist mein Geschäft, Liebling.“ mit Norah Tschirner und Rick Cavanian. Sein „Berlin Jazz Orchesta“ ist inzwischen eines der bekanntesten Orchester Deutschlands.Er gehört zu den herausragenden Vertretern des neuen deutschen Jazz- und Popgesangs und stand auf der Bühne mit Thomas Quasthoff, Paul Kuhn, New York Voices, Manfred Krug u.v.a.
2011 erschien mit „Now and forever“ eine aufwändige Produktion mit einer deutschen All-Star Big Band, Sinfonie Orchester und Chor, sowie eine Live-DVD. Nach Lehrtätigkeiten an verschiedenen Musikhochschulen wurde Marc Secara 2013 Professor für Gesang an der Hochschule der populären Künste (Berlin). Er ist Vocal Coach des Bundesjazzorchesters, zahlreicher Popstars, Leiter der Young Voices Brandenburg und einer der wenigen ESTILL CERTIFIED MASTER TEACHER in Deutschland.

 

Neues im März

Neues im März

Am Donnerstag, dem 6. März, geht es wieder rund bei TOTAL CHORAL, dem Festival für A-cappella-Pop- und Jazzchöre im Cafe Theater Schalotte. Die Bvocals Nane, Bastian und Thomas haben zusammen mit dem Team des Cafe Theater Schalotte wieder ein buntes Programm an Konzerten und Workshops zusammengestellt, unter anderem mit Gästen aus den Niederlanden, aus Hannover und aus Dresden.

Am Donnerstag, dem 20. März, könnt ihr unseren Chor boximusic live im Konzertprogramm „4after 8“ erleben.

Am Samstag, dem 22. März, steigen die mongrooves auf die Bühne – zusammen mit „clazz“ aus Hannover.

Jeweils um 20 Uhr.

Kommt vorbei! Mehr auf www.totalchoral.de

Bvocal-Kiezchor Schöneberg

Bvocal-Kiezchor Schöneberg

Donnerstags ab 19 Uhr in Schöneberg

Seit 2014 hat dieser Chor mit seiner Identität experimentiert und singt alles, was rockt, popt, swingt oder groovt. Mit vollem Einsatz wird nicht nur Herz und Schmerz vertont. Beispiele reichen von „The Day after tomorrow“ über „Wherever you will go“ bis zum Lady Gaga-Hit „Telephone“. Bei der Stückauswahl hat der Chor großes Mitspracherecht.

Der Chorleiter arrangiert gern selbst, jeweils passend zur Chorbesetzung, und schreckt auch nicht vor einem originellen Mash-Up zurück.

Am Anfang jeder Probe gibt es Übungen zu Stimmsitz, Groove, Atmung, Blending und speziellen Techniken wie „Hauch“ oder „Twang“. Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben sind verschiedene Auftritte geplant.

Wer Lust hat mitzusingen, ist herzlich willkommen, denn noch werden MitSÄNGER und Mitsängerinnen gesucht!

Proben: Donnerstags, 19-21 Uhr (incl. kurzer Pause), Klixstr. 2, U Eisenacher Straße (U7), bitte vorher unter max@b-vocal.de melden.

Chorleitung: Maximilian Kleinert